Das funkeln der Sterne

 

Hallo zusammen,

 

schaut mal hoch in den Himmel. Was seht ihr? Am Tag einen blauen Himmel, Wolken oder vielleicht eine Regendecke? Und Nachts ein paar Sterne und den Mond oder vielleicht wieder eine schwarze Wolkendecke?

Die Erzählung von dem, was ich erlebt habe, wie der Nachthimmel in Sambia aussieht, wird der Realität gar nicht gerecht, dennoch will ich euch von meinem Moment berichten.

 

Wir waren schon ein oder zwei Tage in Sinazese, aber erst auf dem Weg nach Hause von einer Nachbarin haben wir das erste Mal den Nachthimmel wahrgenommen.

Mein Herz machte einen riesigen Satz, als ich einen funkelnden Himmel über mir wiederfand. So weit das Auge reicht, Sterne und direkt über uns verläuft so klar und deutlich die Milchstraße, wie ich sie zuvor noch nie gesehen habe.

Susanne und ich beschlossen uns auf den Boden zu setzten und den Himmel zu genießen. Und dann geschah etwas, was alles toppte.

In der Ferne begann etwas praktisch aus dem Nichts zu leuchten. Anfangs dachten wir es sei ein Feuer, aber der leuchtende Punkt bewegte sich.

Bis wir verstanden, dass was da vor uns auf die Erde stürzte ein Komet war, war das Spektakel leider schon fast vorbei. Mit offenen Mündern saßen wir nun da und konnten unser Glück nicht fassen. Dieser Moment hat sich für immer in meine Erinnerungen gebrannt. 

 

 

Bis dahin euer Brötchen,

Mayleen

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Heike Müller (Donnerstag, 21 September 2017 12:53)

    Hallo Mayleen, ich finde deine Seite super interessant und freue mich immer, wenn ich neue Einträge von dir lesen kann. Den Kometen hätte ich auch gern gesehen, das muss ein tolles Erlebnis sein. Ganz süß finde ich die Schildkröte in der Galerie, ich hatte als Kind auch mal eine und das Foto hat mich total an Karoline erinnert. Ich wünsche dir weiter eine schöne Zeit und bleib' gesund! Liebe Grüße, deine Heike